i  Restaurierungen an kleinen oder großen Verglasungen werden in unserer Werkstatt immer mit größter Sorgfalt ausgeführt. Auch die Rekonstruktion fehlender Stücke können wir vornehmen. Traditionelle Veredelungstechniken werden in unserem Hause gepflegt und angewendet. Hier gilt der Leitsatz , "so viel wie möglich von der alten Substanz zu erhalten".
Althergebrachte Techniken werden von Generation zu Generation weitergegeben, damit sie nicht verloren gehen.
       
             
  Dieses Fenster in unserer Werkstatt restauriert, viele Stücke waren zerstört und wurden liebevoll rekonstruiert.

Es hat uns viel Freude bereitet, dieser Bleiverglasung  wieder zu neuem Glanz zu verhelfen.

  Antike Glasmalereien, restauriert und instandgesetzt:
     
             
             
             
  Die historischen Glasfenster des "Altweiberchörchen" der Justinuskirche wurden nach der Überarbeitung an ihren ursprünglichen Platz eingebaut.

Es handelt sich hierbei um Abbildungen der heiligen Agnes und der heiligen Elisabeth. Wir bedanken uns an dieser Stelle für diesen schönen Auftrag.

Der Fund der Fenster, die Werkstattarbeiten und der Einbau wurden von der Presse und vom Hessischen Rundfunk in der Sendung                     -"Hessenschau"- begleitet.

"Schee war´s"

     
             
   Zwei figürliche Fenster der katholischen Kirche "Maria Himmelfahrt" in Otterstadt von unserer Werkstatt restauriert und mit einer neuen Schutzverglasung versehen. Hier sehen Sie nun eines der beiden Fenster  "Sanct Friedrich", vor und nach der Restaurierung. Detailaufnahmen verdeutlichen die Beschädigungen und die aufwendige Wiederherstellung der Malerei.

(Farbunterschiede durch unterschiedliche Lichtverhältnisse. Die Fotoaufnahmen wurden in unserer Werkstatt aufgenommen. Da zwischen dem Beginn und dem Abschluss der Arbeiten oft mehrere Wochen liegen, sind die Lichtverhältnisse zwangsläufig anders.)

     
      vorher nachher  
           
  Bei der Gesamtansicht vor und nach der Restaurierung  kann man deutlich das Ausmaß des Zerfalls erkennen. Besonders im figürlichen Bereich sind einzelne Partien nur noch schemenhaft zu sehen . Im unteren Bereich des Fensters wirkt das Gewand sehr flächig, weil die Schattierungen bereits verblasst sind. Nach der Restaurierung  sind die Verzierungen des Stoffes wieder zu sehen und auch die Faltenwürfe wirken wieder plastisch.

(Auch diese Aufnahmen sind in unserer Werkstatt entstanden.)

     
      vorher nachher  
  Nach der Restaurierung , Detailaufnahme des Gewandes.      
           
 

Auch kleine Schätze sind bei uns guten Händen

       
           
  Dieses wunderschöne antike Glasbild kam zu uns in die Werkstatt. Leider war diese Glasmalerei  durch einen Riss quer durch das Motiv in zwei Teile geteilt. Die Farbe ist teilweise abgeplatzt gewesen und auch sonst war die darum befindliche Bleiverglasung sehr instabil. Vorsichtig fügten wir die Motivscheibe wieder zusammen und kaschierten den Riss mit Kaltfarbe. Unsichtbar wurde die Beschädigung natürlich nicht, aber sie ist kaum noch sichtbar.

Die Bleiverglasung wurde insgesamt mit Flüssigkitt neu verkittet, so konnte auch das alte Bleinetz erhalten werden. Damit das Gewicht der Bleiverglasung nicht auf die Motivscheibe drückt, wurde eine Trägerscheibe hinter das Motiv aufgedoppelt.

   
      Detailaufnahme
vor der Überarbeitung
Detailaufnahme nach der Überarbeitung  
    Nach der Restaurierung kann das Glasbild wieder an seinen alten Platz. Der kaschierte Riss ist kaum noch zu erkennen. Wir haben uns sehr über den Aufenthalt dieses Glasbildes in unserer Werkstatt gefreut.    
 
           
  Reproduktionen einzelner Glasstücke, möglichst nah  am Original.... wir können das ! Vorraussetzung hierfür: Die Bruchstücke oder sehr gutes Bildmaterial sind noch vorhanden. Wobei die Reproduktion am Besten gelingt, wenn die Bruchstücke noch existieren.  Bei dieser Reproduktion wurden uns für die Anfertigung der Malerei sogar die Schablonen zugeschickt!

...Wir fertigen auch für Glasereien, die selbst keine Glasmalereiabteilung haben....

     
     

Original und Reproduktion

 In der Mitte das Original - links das Duplikat,- rechts die gespiegelte Variante.  
  Welches Stück hat hier gefehlt? (links unten, das Stück mit der eingeschlagenen Schriftrolle ), zur Wiederherstellung benötigten wir alle umlaufenden Stücke, da Linien des Blattwerkes hier fortgesetzt werden. Zur Reproduktion fertigten wir eine Zeichnung des fehlenden Elementes an.   - Reproduktionen - eine besondere Herausforderung für den Glasmaler.  
           
  Auch kleinere Reparaturen werden in unserer Werkstatt ausgeführt. Hierbei sind wir stets bestrebt möglichst viele Originalstücke zu erhalten. Manche Stücke weisen allerdings zu starke Beschädigungen auf, sodass wir diese mühevoll Stück für Stück rekonstruieren müssen.      Wir freuen uns sehr, wenn man neu angefertigte Glasstücke kaum von den Originalen unterscheiden kann. (Farbunterschiede durch unterschiedliche Lichtverhältnisse)      
 
      vorher  nachher  
  Detailaufnahme: hier ist das Ausmaß der Zerstörung gut zu erkennen. Von vielen Stücken waren nur noch Bruchteile vorhanden.      
 
      vorher   nachher  
  Diese, über 40 Jahre alte Glasdecke nach den Entwürfen von Georg Meistermann wurde in unserer Werkstatt fachmännisch restauriert. Hans - Hugo Schillings, Glasmaler seit 1946, hatte schon in seiner Jugend bei der Anfertigung dieser Glasdecke ( 1956 ) mitgewirkt. 20 Jahre seines Lebens war er für Georg Meistermann tätig . Für ihn war es nun eine besondere Ehre diese einzigartige Glasdecke restaurieren zu dürfen. Im September 2004 wurde diese Glasdecke in das neu erbaute Institutsgebäude der Theologisch - philosophischen Hochschule "St. Georgen" eingebaut. Zuvor zierte sie die Decke der alten Kapelle von "St. Georgen", die 2002 abgerissen wurde.    
         
         
  Restaurierte Glasdecke von Georg Meistermann.    
 
         
         
    Die Kirchenfenster in der katholischen Kirche "St. Gallus" in Flörsheim restauriert. (Hier sehen sie das Kirchenfenster im Zustand vor der Restaurierung)   Da dieses Fenster ein altes Fenster ist und zwischenzeitlich ausgebaut wurde, um durch ein neues ersetzt zu werden, ist es jahrelang in der Kirche aufbewahrt worden. Um sich einen Überblick über den Zustand und die Art des alten Kirchenfensters zu verschaffen, wurde das Kirchenfenster in seinen einzelnen Feldern in die Werkstatt transportiert, die Reihenfolge bestimmt und fotografisch festgehalten. Danach setzten wir die Fotos zusammen, um es im Ganzen sehen zu können. Nach Ansicht des Fotomaterials entschloss sich der Auftraggeber, das original Fenster restaurieren und wieder einbauen zu lassen.  
 
 

 

    Hier sehen Sie das restaurierte Kirchenfenster (St. Gallus, Flörsheim)  
 

 

   

Rochuskapelle in Bingen

Diese Fenster wurden komplett ausgebaut und in der Werkstatt restauriert. Hier sehen Sie die Kirchenfenster im restauriertem Zustand.